Kalender - Detailansicht

Aufbauseminar im Rahmen des Unternehmermodells gem. DGUV Vorschrift 2 - BG ETEM


21.10.2021
09:00 – 17:00

Handwerkskammer des Saarlandes, Ausstellungsraum

Freie Plätze

15

Kostenfrei

Kostenfrei

Referent

Klaus-Dieter Nieuwenhuizen

PDF-Download

Einladung mit Anmeldung

Hier Herunterladen

Bekanntlich haben Betriebe bis maximal 50 Beschäftigte die Möglichkeit, bei der sicherheitstechnischen und betriebsärztlichen Betreuung das Unternehmermodell zu wählen. Durch die Schulung in den Seminaren werden die Unternehmer informiert, wie sie selbst den Arbeitsschutz im eigenen Betrieb organisieren können. Sie unterliegen damit nicht mehr der Regelbetreuung der Berufsgenossenschaft.

Voraussetzung des Unternehmermodells ist die persönliche Teilnahme des Unternehmers an den Schulungsmaßnahmen. Unternehmer ist der Betriebsinhaber oder bei juristischen Personen der gesetzliche Vertreter (z.B. Geschäftsführer der GmbH) oder der vertretungsberechtigte Gesellschafter. Die Teilnahme eines Betriebsleiters ist ausnahmsweise zulässig, wenn diesem die Pflichten hinsichtlich des Arbeitsschutzes übertragen worden sind. Ein entsprechendes Formular zur Pflichtenübertragung ist diesem Schreiben beigefügt.

An unserem Aufbauseminar können nur die Betriebe teilnehmen, die bereits erfolgreich an einem Grundseminar im Rahmen des Unternehmermodells teilgenommen haben. Diese Voraussetzung ist gegebenenfalls durch Vorlage einer Kopie der Teilnahmebescheinigung am Grundseminar nachzuweisen, das nicht älter als zwei Jahre sein darf.

 

Nach dem Besuch des Grundseminars muss innerhalb von 2 Jahren das Aufbauseminar besucht und die betriebliche Umsetzung erfolgreich abgeschlossen werden.

 

Ohne zweite Urkunde ist das Unternehmermodell nicht abgeschlossen und somit auch nicht gültig als Betreuungssystem für den Arbeits- und Gesundheitsschutz.

Kurzfassung Fristen:

- nach Grundseminar innerhalb von 2 Jahren Aufbauseminar und Umsetzung im Betrieb (sonst erneut Grundseminar)

- nach Aufbauseminar innerhalb von 5 Jahren Fortbildungsseminar (sonst erneut Aufbauseminar)

- nach Fortbildungsseminar innerhalb von 5 Jahren Fortbildungsseminar (sonst erneut Aufbauseminar)

Das Aufbauseminar mit der anschließenden betrieblichen Umsetzung ist also der zweite verpflichtende Teil des Unternehmermodells. Hier erfahren Sie, wie Sie die speziellen Gefahren, denen Ihre Beschäftigten ausgesetzt sein können, erkennen und ihnen begegnen können.

Sie erhalten Unterlagen, mit Hilfe derer Sie den Arbeitsschutz in Ihrem Betrieb kostengünstig, effizient und rechtssicher organisieren können.

Bitte beachten Sie:

Ohne den Besuch eines Aufbauseminars und der anschließenden betrieblichen Umsetzung erfüllen Sie nicht die Anforderungen des Arbeitssicherheitsgesetzes und der DGUV Vorschrift 2. Sie sind dann zur Regelbetreuung durch eine Fachkraft für Arbeitssicherheit und einen Betriebsarzt verpflichtet. (DGUV Vorschrift 2 Anlage 3 Nr.4)

Einladung mit Anmeldung: Hier Herunterladen

Sie möchten Mitglied werden? Schreiben Sie uns: info(at)elektro-innung-kassel.de oder rufen Sie uns an: 0561 / 78484 - 0